Über die Autorin


 

Das Schreiben ist meine Leidenschaft!

Dies zeigte sich bereits in den Grundschuljahren und fand seinen ersten Höhepunkt in einem 1. Preis bei einem Wettbewerb der Feuerwehr in St. Margarethen/Lav. Die rote Füllfeder sehe ich noch heute vor mir, das Negerbrot - die Schokolade - schmeckte nicht besonders, trübte aber meine Freude keineswegs.

Es folgten diverse Zeitungsartikel in Kinder- und Jugendzeitschriften. Danach bildete das Lesen meinen einzigen Kontakt zu Büchern.

Doch da ja bekanntlich alles seine Zeit hat im Leben, begann in mir irgendwann der Wunsch zu reifen, wieder zum Schreiben zurück zu kehren. Da ich als Volksschullehrerin jedoch ausgelastet war, verwarf ich den Gedanken vorerst wieder, bis er immer drängender wurde und ich ein Belletristik Fernstudium absolvierte. Das gelang nur, da mir mein geliebter Mann den Rücken freihielt und meine wundervollen Kinder Chiara und Christoph voller Verständnis reagierten. Danach schrieb ich zuerst die Kinder- und Jugendkrimis unter dem Titel

 

"Die Churchis",

 

anschließend mit meiner Freundin und Illustratorin Christina Brenner

"Sven, Zahnarzt, Karies und Co".

 

Es folgte ein Roman aus der Zeit um den zweiten Weltkrieg, der im Memoiren Verlag erschien:  

 

"Das unglaubliche Leben der Hedwig K." 

 

Mein Projekt  

"Shirins Schicksal",

 

in welchem die Flucht eines schwer misshandelten afghanischen Mädchens nach Österreich beschrieben wird, wurde mit dem

 

"Jugendbuchpreis des Landes Kärnten 2014"

 

ausgezeichnet.

 

               "Schnecki Schnuck sucht einen Freund"

 

Dieses Buch ist ein von mir selbst illustriertes Kinderbuch zum Thema Freundschaft. Ich habe "Schnecki Schnuck" in unendlich vielen Zeichenstunden am Computer erfreuliche und weniger angenehme Situationen durchleben lassen, bis er spürte, wie wichtig Freundschaften sind.

 

"Shirin's Destiny"

 

ist die "English Edition" von "Shirins Schicksal, was mich sehr freut, da die Übersetzung mit vielen Hindernissen verbunden war.

 

Mein neuestes Buch ist

 

"Risk or Run",

 

welches aus dem Wunsch entstand, über die neuen Designerdrogen aufzuklären. Ich war entsetzt, wie viele Familien von diesem Thema betroffen sind und welche Schicksale sich meist im Verborgenen und wenig beachtet abspielen. Die Ereignisse im Buch beruhen auf wahren Schicksalen.

 

 

Ich möchte allen danken, die mich auf meinem Weg unterstützten und es noch heute tun, wie meine Familie, Freunde, der Verleger Gernot Ragger, Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger, der Bibliothekar Mag. Molitschnig u.v.m.